Navigation öffnen

Kreis-Kinder- und Jugendspiele im Kanurennsport

Die Mittweidaer Aue war am 1. Mai wieder Austragungsort der Kreis-Kinder- und Jugendspiele im Kanurennsport. 90 Kanuten aus 5 mittelsächsischen Vereinen konnten sich bei gutem Paddelwetter miteinander messen.

Am Vormittag standen die Rennen im K1 und K2 über die Sprintdistanz von 200m an. Auch mehrere mixed Staffelrennen wurden durchgeführt. Viele Sportler konnten zu Saisonbeginn schon eine beachtliche Form nachweisen. Einigen fehlten aber noch die erforderlichen Paddelkilometer für die nötige Sicherheit im Boot. So kam es trotz der noch frischen Wassertemperaturen zu mehreren ungewollten Badeeinlagen. Für diese Sportler gab es in diesem Jahr als kleinen Trost die begehrten Mittweidaer Kenterenten im Miniaturformat.

Nach der Mittagspause mussten dann alle Sportler noch einmal im K1 über die lange Strecke ran. Nach kräftezehrenden 2000 bzw. 4000m standen dann auch hier die Platzierungen fest.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgten die Verantwortlichen vom ausrichtenden SKSV Mittweida. Unterstützung zur Absicherung erfolgte bei den Langstrecken- und Staffelrennen auch vom Nachbarverein aus Lauenhain. Der Rennablauf und die Auswertung erfolgt dabei seit letztem Jahr mit einem selbstentwickelten EDV Programm. Auch die Teilnehmer, Trainer und Zuschauer können dabei die Rennansetzungen und Ergebnisse über ein dafür eingerichtetes WLAN-Netz mit dem Smartphone in Echtzeit abrufen.

Stefan Rose

AL Kanurennsport SKSV Mittweida e.V.