Navigation öffnen

Zwei Herzen schlagen erneut in unserer Brust

Während wir darum kämpfen den Sport in seiner Vielfalt, auch im zweiten „Lockdown“ nicht zu hart zu belasten und unsere Sportsfreundinnen und Sportfreunde darin bestärken durchzuhalten und den Mut nicht zu verlieren, erreichen uns die FAQ zur weiteren Kommunikation des Landessportbundes Sachsen.

Wir freuen uns natürlich, dass die neue Verordnung es zulässt, dass unsere Vereine zumindest im Individualsportbereich in den nächsten Wochen nicht komplett schließen müssen. Anderseits sehen wir die Spaltung der sächsischen Sportwelt in Individual- und Mannschaftssportarten sehr kritisch. Wir denken, dass es gerade in diesen Zeiten besonders wichtig ist gemeinsam alles dafür zu tun, dass die Reihen geschlossen bleiben.

Anstatt den Sportvereinen eine einheitliche Strategie zu erklären, welche auf den Lehren der ersten Welle bis heute basiert und somit eine Perspektive über den 30. November diesen Jahres hinaus aufzeigen könnte, wird die Sportwelt mit dieser Verordnung auseinanderdividiert. Durchaus nachvollziehbarer wäre es gewesen, keine Sportarten von der Entscheidung auszuschließen, sondern wie bereits im Frühjahr praktiziert an den Trainingsformen anzusetzen. Beispielsweise nur Mannschaftstraining im herkömmlichen Sinne zu untersagen.

Wir wollen keinesfalls am lautesten klagen, das wäre unangemessen in Anbetracht der vielen persönlichen Schicksale dieser Pandemie. Allerdings haben wir mehr erwartet. Wir finden es zudem sehr bedauerlich, dass die Vertreter unseres Dachverbandes erst am 02.11.2020 also nach Vollzug der Verordnung zu den Schutzmaßnahmen im Bereich Sport gehört werden und ihre fachliche Lageeinschätzung im Vorfeld scheinbar nicht berücksichtigt worden ist.

Dennoch ist das oberste Gebot bei der Durchführung von jeglichen Sportangeboten die aktuellen Maßnahmen zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus zu beachten. Wir müssen alle dazu beitragen, dass der organisierte Sport auch weiterhin seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht wird!

Die wichtigsten Regeln zum Minimieren des Infektionsrisikos sind nach wie vor:

  • Abstand halten
  • Hygieneregeln beachten
  • Alltagsmasken tragen
  • Regelmäßig lüften
  • Corona Warn-App nutzen
  • Gruppen verkleinern
  • Kontakte erfassen

Dabei stehen wir euch für Fragen und Absprachen jederzeit zur Verfügung. Bleibt oder werdet gesund.

Mit sportlichen Grüßen

Eric Braun - Präsident

Zwei Herzen schlagen erneut in unserer Brust
201103_Corona_FAQ_LSB