Bewegung, Spiel und Sport für 1–3 jährige Kinder 

Im Klein­kind­al­ter haben Bewe­gungs­er­zie­hung und ‑för­de­rung im Sin­ne sport­li­cher Betä­ti­gung vor allem das Ziel, dem natür­li­chen Bewe­gungs­drang und der Lebens­freu­de des Kin­des frei­en Raum zu geben und so das Wohl­be­fin­den zu stär­ken und die gesund­heit­li­che Ent­wick­lung posi­tiv zu beeinflussen.

Gera­de in der frü­hen Kind­heit hat die För­de­rung der moto­ri­schen Fer­tig­kei­ten aller­dings eine Bedeu­tung, die weit über die kör­per­li­che Gesund­heit hin­aus­reicht und die Gesamt­ent­wick­lung des Kin­des betrifft. Für die Aspek­te der emo­tio­na­len, geis­ti­gen und sozia­len Ent­wick­lung ist regel­mä­ßi­ge und geziel­te Bewe­gungs­zeit von größ­ter Bedeu­tung. Sie setzt wich­ti­ge Rei­ze für die Ent­wick­lung sämt­li­cher Ele­men­te des Orga­nis­mus. Das Stütz- und Bewe­gungs­sys­tem, neu­ro­na­le Pro­zes­se, das Herz-Kreis­lauf­sys­tem usw. wer­den in ihrer Ent­wick­lung posi­tiv beeinflusst.

Bei der Betrach­tung von Inhal­ten der beruf­li­chen Aus­bil­dung von Erziehern/innen muss jedoch immer wie­der fest­ge­stellt wer­den, dass dem Bereich der Bewe­gungs­er­zie­hung und ‑för­de­rung zu wenig Auf­merk­sam­keit geschenkt wird. In den Cur­ri­cu­la der Erzie­her­aus­bil­dun­gen sind die­se Bil­dungs­the­men zu schwach ver­an­kert. Aus die­sem Grund bie­ten wir in einer 2‑tägigen Fort­bil­dung die Mög­lich­keit, Kom­pe­ten­zen in der Bewe­gungs­er­zie­hung von Kin­dern zu erlangen.

Die Fort­bil­dung (14 LE) ist eben­falls für Trai­ner und Übungsleiter/innen geeig­net, die im Bereich Kin­der­sport tätig sind.

Teil 1/2: 05.11. und 12.11.2022 in Frei­berg aus­ge­bucht

Anmel­de­schluss: 08.10.2022