Projektkoordination Integration durch Sport

Der orga­ni­sier­te Sport ist ein wich­ti­ges Hand­lungs­feld zur Ein­bin­dung von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund in die Gesell­schaft. Gleich­zei­tig kön­nen die Ein­hei­mi­schen im Feld des Sports für die­se The­ma­tik sen­si­bi­li­siert und Frem­den­feind­lich­keit redu­ziert wer­den. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren ent­wi­ckel­te das säch­si­sche Pro­gramm „Inte­gra­ti­on durch Sport“ ein brei­tes Spek­trum an Inhal­ten und Akti­vi­tä­ten, die unter dem Mot­to „Mit Fair­play Viel­falt ver­bin­den“ zusam­men­ge­fasst wer­den, um für eine nach­hal­ti­ge Inte­gra­ti­on zu sorgen.

Alle Betei­lig­ten sol­len unter die­sem Mot­to die ent­ste­hen­de Viel­falt als Chan­ce und Berei­che­rung erken­nen. Dabei meint Viel­falt nicht nur ver­schie­de­ne Kul­tu­ren, son­dern auch Alter und Geschlecht der Teil­neh­men­den. Durch das gemein­sa­me Erle­ben sol­len gezielt Vor­ur­tei­le abge­baut werden.

Die Pro­gramm­um­set­zung basiert in Sach­sen haupt­säch­lich auf der Arbeit der Stütz­punkt­ver­ei­ne , der frei­wil­lig Enga­gier­ten  sowie der Durch­füh­rung von viel­fäl­ti­gen Inte­gra­ti­ons­maß­nah­men . Bera­tung und Betreu­ung  der Stütz­punkt­ver­ei­ne und der ehren­amt­lich Täti­gen ist ein Grund­satz unse­rer Pro­gramm­ar­beit. Qua­li­fi­zie­rungs­maß­nah­men  sowie Öffent­lich­keits­ar­beit unter­stüt­zen das Ent­wi­ckeln und För­dern von Res­sour­cen und Kom­pe­ten­zen durch eine Netz­werk- bzw. Zusam­men­ar­beit mit Kooperationspartnern.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über das Pro­jekt gibt es beim Lan­des­sport­bund Sachsen