Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag tra­fen sich neun Ver­eins­mann­schaf­ten zum Team­wett­be­werb in der Kin­der­leicht­ath­le­tik in der Frei­ber­ger Heu­b­ner-Hal­le. Bereits zum fünf­ten Mal fand die­ser Wett­be­werb wie­der im Rah­men der Spar­kas­sen-Kreis-Kin­der- und Jugend­spie­le statt. Ins­ge­samt wett­ei­fer­ten 100 Sport­le­rin­nen und Sport­ler der Alters­klas­sen U10 und U12 um Urkun­den und Medaillen. 

Der Wett­kampf bestand aus den Dis­zi­pli­nen 40m Sprint, 40m Hin­der­nis­lauf, Medi­zin­ball­sto­ßen, Drei­er­hop sowie einer Hin­der­nis­staf­fel. In gemisch­ten Teams aus Jun­gen und Mäd­chen zu je maxi­mal 11 Teil­neh­mern galt es, sein Bes­tes zu geben. Denn die jeweils ers­ten 6 einer Dis­zi­plin gin­gen am Ende in die Wer­tung ein. Den Sieg in der AK U 10 erkämpf­te sich das Team des TSV Fort­schritt Mitt­wei­da, gefolgt vom TVL Frei­berg und den FPSV-Pol­dies. In der AK U 12 jubel­ten am lau­tes­ten die Kin­der vom SSV 91 Brand-Erbis­dorf, Platz zwei ging an den SV Tur­bi­ne Fran­ken­berg, gefolgt von den FPSV-Flit­zern. Die erfolg­reichs­ten Ein­zel­sport­ler waren in der U 10 Maya Fischer vom TSV Medi­zin Wech­sel­burg und Giu­lia Pfitz­ner vom TSV Fort­schritt Mitt­wei­da mit zwei Ein­zel­sie­gen und in der U 12 Nelio Wolf von Tur­bi­ne Fran­ken­berg mit vier Podestplätzen. 

Der Kreis­sport­bund Mit­tel­sach­sen bedankt sich beim Aus­rich­ter TVL Frei­berg sowie bei allen Kampf­rich­tern und Hel­fern für ihre Unterstützung.