Aktu­ell errei­chen uns immer mehr Nach­rich­ten von Ver­ei­nen, die aku­te Pro­ble­me mit den Fol­gen der Ener­gie­kri­se und den damit ver­bun­de­nen Kos­ten­stei­ge­run­gen für ver­eins­ei­ge­ne Sport­stät­ten, erhöh­te Miet- und Nut­zungs­ge­büh­ren und der­glei­chen haben. Dem Lan­des­sport­bund Sach­sen und uns ist es ein wich­ti­ges Anlie­gen, ein mög­lichst kon­kre­tes Bild zur aktu­el­len Lage zu bekom­men, um gemein­sam mit dem Säch­si­schen Staats­mi­nis­te­ri­um des Innern geziel­te Unter­stüt­zung in der Bewäl­ti­gung der Ener­gie­pro­ble­ma­tik zu ent­wi­ckeln. „Um wirk­sam hel­fen zu kön­nen, brau­chen wir Zah­len, Daten und Fak­ten, um die kon­kre­ten Aus­wir­kun­gen der Ener­gie­kri­se auf den Sport beur­tei­len zu kön­nen. Des­halb hat für mich jetzt zunächst die Erar­bei­tung eines säch­si­schen Lage­bil­des für den Sport obers­te Prio­ri­tät. Nur so kann dem Sport bedarfs­ge­recht und nicht nach dem Gieß­kan­nen­prin­zip gehol­fen wer­den“, erklärt der säch­si­sche Sport­mi­nis­ter Armin Schuster.

Unse­re Bit­te geht daher noch­mals an Euch, uns die erhöh­ten Mehr­kos­ten zu benen­nen. Auch wenn Ihr noch kei­ne Abrech­nun­gen 2022 vor­lie­gen habt und der Preis für 2023 noch nicht fest­steht so kann man doch anhand der bestehen­den Ver­trä­ge, Preis­an­kün­di­gun­gen, Preis­pro­gno­sen eine Hoch­rech­nung erstel­len. Hier­für wur­de uns vom Lan­des­sport­bund eine Vor­la­ge zur Ver­fü­gung gestellt. Bit­te nutzt die­se und gebt auch Eure getrof­fe­nen Maß­nah­men zur Ener­gie­ein­spa­rung an. Gebt bit­te außer­dem an, ob Euch bereits wei­te­re Aus­wir­kun­gen auf Euren Ver­eins­sport bekannt sind.

Bit­te sen­det das aus­ge­füll­te For­mu­lar mög­lichst zeit­nah bis spä­tes­tens Mon­tag, den 26.09.2022, an benjamin.kahlert@ksb-mittelsachsen.de  

Für Rück­fra­gen steht Euch unser Geschäfts­füh­rer Ben­ja­min Kah­lert zur Verfügung.

benjamin.kahlert@ksb-mittelsachsen.de

03731–1633341